Polizist "kaperte" auf Jagd nach Dealer Fahrrad

Um einen Kleindealer auf der Flucht einholen zu können, nahm ein Polizist in Wien Ottakring am Montag kurzzeitig das Fahrrad einer Passantin in Anspruch. Das "Kapern" des Drahtesels führte zum Erfolg. Der 25-jährige Verdächtige, bei dem 16 Päckchen mit Cannabis gefunden wurden, konnte verhaftet werden.

Um einen Kleindealer auf der Flucht einholen zu können, nahm ein Polizist in Wien Ottakring am Montag kurzzeitig das Fahrrad einer Passantin in Anspruch. Das "Kapern" des Drahtesels führte zum Erfolg. Der 25-jährige Verdächtige, bei dem 16 Päckchen mit Cannabis gefunden wurden, konnte verhaftet werden.

Zwei Streifenpolizisten beobachteten zur Mittagszeit am Gürtel einen Suchtgifthandel und versuchten daraufhin, den Dealer zu stellen. Der nahm beim Anblick der Beamten die Beine in die Hand und rannte in den 16. Bezirk. Im Getümmel des Brunnenmarkts versuchte er, unterzutauchen. Dabei entledigte er sich unter einem Kleinlaster auch seiner "Ware".

Um den Dealer dennoch zu schnappen, "kaperte" ein Polizist kurzzeitig das Fahrrad einer Passantin. Diese taktische Maßnahme erwies sich schlussendlich als verfolgungstechnischer Glücksgriff. Denn kurze Zeit später konnte der Flüchtige eingeholt und verhaftet werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen