Polizist mit Baby im Arm erschießt Räuber

Erschreckendes Video aus Brasilien: Ein Polizist außer Dienst schießt in einer Apotheke auf zwei Männer - während er sein eigenes Baby im Arm hält.

Pflichtbewusst oder verantwortungslos? Sergeant Rafael Souza war mit seinem kleinen Sohn und seiner Frau in einer Apotheke in Campo Limpo Pauliste, als zwei bewaffnete Räuber das Geschäft stürmen: Sofort zückt der Polizist samt Baby im Arm seine Waffe, schießt auf die Räuber, wie Aufnahmen aus der Überwachungskamera der Apotheke zeigen.

Sekunden später zeigen die Bilder aus der Kamera, wie Souza sein Baby seiner am Boden kauernden Frau übergibt, dann feuert der Polizist weiter, das Video endet.

Räuber soll zuerst geschossen haben

In seiner Einvernahme gab Souza an, dass einer der Räuber (24) zuerst das Feuer gegen ihn erricht hätte, als er sich als Polizist zu erkennen gegeben hatte.

Für beide Verdächtigen - beim zweiten Räuber handelt es sich um einen 22-Jährigen - war es die letzte Straftat: sie starben in Souzas Kugelhagel.

Kritik im Web für Souzas Verhalten

Auf Youtoube (das Video wurde bereits 25.000 Mal angeklickt) wird der Einsatz Souzas mit Baby im Arm kritisiert: " Er hätte erst sein Kind in Sicherheit bringen müssen", so ein empörter User. Was meinen Sie?

(isa)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft BrasilienWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen