Polizist rettet sich mit Sprung zur Seite vor Raser

Der Raser ist auf der Flucht, sein Kennzeichen aber bekannt.
Der Raser ist auf der Flucht, sein Kennzeichen aber bekannt.Helmut Graf (Symbolbild)
Ein Autofahrer raste der Wiener Polizei am Sonntag mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Die Beamten wissen aber, wo der Lenker zu finden ist.

Beamte der Polizeiinspektion Kandlgasse führten gegen 22.15 Uhr eine Schwerpunktaktion zur Bekämpfung illegaler Straßenrennen im Bereich des Neubaugürtels durch. Dabei wurde laut Polizei ein Auto mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Der Lenker wurde daraufhin mittels Handzeichen aufgefordert anzuhalten. Der Autofahrer verringerte kurzzeitige seine Geschwindigkeit, jedoch beschleunigte er sein Fahrzeug daraufhin plötzlich wieder. Ein Beamter musste zur Seite springen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Lenker auf der Flucht

Dabei touchierte das Fahrzeug jedoch noch die Hand des Polizisten, sodass dieser verletzt wurde. Eine Sofortfahndung nach dem Lenker blieb vorerst erfolglos, das Kennzeichen des Autos ist jedoch bekannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichWienPolizeiRaser

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen