Polizist schoss aus Versehen Kollegen an

In Linz schoss ein Polizist irrtümlich auf einen Kollegen.
In Linz schoss ein Polizist irrtümlich auf einen Kollegen.Bild: Fotolia

Schwerer Unfall bei einer Besprechung von Polizisten in Linz. Ein Beamter hantierte mit einer Waffe, als sich ein Schuss löste und einen Kollegen traf.

Der Unfall passierte Freitagfrüh. Gegen 8.15 Uhr waren mehrere Beamte zu einer Besprechung im Bildungszentrum der Polizei in Linz zusammengekommen. Insgesamt waren sechs Beamte im Raum.

Der 59-Jährige hatte seine Glock 17 aus dem Halfter genommen und mit der Waffe hantiert. Plötzlich löste sich ein Schuss und traf einen 46-jährigen Polizisten, der daneben stand, am Handrücken.



Unfall wird genau untersucht

Der Beamte wurde sofort nach der Erstversorgung ins Linzer Unfallkrankenhaus gebracht. Er verletzte sich glücklicherweise lediglich leicht.

Jetzt soll der Vorfall genau aufgeklärt werden. "Die Ermittlungen zum Unfallhergang werden vom Kriminalreferat des SPK (Stadtpolizeikommando, Anm.) Linz geführt", so die Polizei in einer Aussendung. Das Ergebnis der Untersuchung wird an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Laut eigenen Angaben hat der 59-Jährige geglaubt, es handle sich bei der Pistole lediglich um eine "Übungswaffe".

(rep)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen