Polizist von aggressivem Raufbold schwer verletzt

Symbolfoto
SymbolfotoBild: iStock
Der 40-Jährige weigerte sich seine Unterkunft zu verlassen. Auf der Straße ging er dann auf die Polizisten los. Ein Beamter wurde dabei schwer verletzt.
Ein 40-Jähriger weigerte sich am Donnerstag, dem 21. Dezember, gegen 14.45 Uhr eine Unterkunft in der Eichenstraße zu verlassen, weshalb die Polizei verständigt wurde.

Der Syrer verhielt sich äußerst aggressiv und ließ sich auch von den Beamten nicht beruhigen. Es gelang den Polizisten den 40-Jährigen zum Verlassen der Unterkunft zu bewegen, jedoch begann er in weiterer Folge erneut lautstark zu schreien und zu schimpfen.

Plötzlich schlug er einem Beamten mit der Faust gegen die Brust. Im Zuge der Festnahme wehrte sich der 40-Jährige so heftig, dass ein Beamter schwer verletzt wurde. "Er hat den Beamten mit dem Kopf gegen ein Wellblech-Dach geschlagen", so Polizeisprecherin Irina Steirer gegenüber "Heute". Die Folge: Eine Gehirnerschütterung. Der Polizist konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (red)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
MeidlingNewsWien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren