Polizisten bei Einsätzen attackiert und schwer verletzt

Ein Streifenwagen der Polizei. Symbolfoto.
Ein Streifenwagen der Polizei. Symbolfoto.picturedesk.com/SEPA.Media/Klaus Pressberger
In der Nacht auf Mittwoch wurden in Wien mehrere Beamte bei diversen Einsätzen attackiert und verletzt. Zwei Beamte mussten vom Dienst abtreten. 

In der Nacht auf Mittwoch kam es in Wien zu zwei Aufsehen erregenden Polizeieinsätzen. In der Auhofstraße, Wien-Hietzing, vollzogen Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling mit Unterstützung der WEGA gegen 3.30 Uhr eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien. Der 39-jährige österreichische Staatsbürger zeigte sich bei der Festnahme in der Wohnung kooperativ, auf dem Weg zum Arrestantenfahrzeug versetzte er jedoch einem Beamten einen Stoß und flüchtete zu Fuß.

Der Mann sprang bei seiner Flucht durch ein Gebüsch. Ein Polizist, der ihm durch das Gebüsch folgte, wurde durch einen Ast im Gesicht verletzt. Ein Beamter der WEGA holte den Flüchtenden ein und wurde sofort mit Schlägen und Tritten attackiert. Der Mann konnte überwältigt und festgenommen werden. Ein WEGA-Beamte erlitt eine Prellung des Handgelenks und ein Beamter ein Trauma im Gesichtsbereich, beide Polizisten konnten ihren Dienst nicht mehr weiter versehen.

Taxilenker rassistisch beschimpft

Schon zuvor wurden auch Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten zur Zielscheibe von rabiaten Personen. Sie wurden zu einem Taxistreit in die Laxenburger Straße gerufen. Ein Taxi-Fahrer beförderte eine alkoholisierte 47-jährige österreichische Staatsbürgerin, als diese ihn während der Fahrt mit ausländerfeindlichen Aussagen beschimpfte. Der Lenker beendete die Fahrt und forderte die Frau auf, das Fahrzeug zu verlassen.

Die 47-Jährige beschimpfte den Mann weiter und schüttete ihm einen Energydrink über die Kleidung und auch ins Fahrzeuginnere. Als die Polizisten eintrafen, wurden auch sie von der Frau lautstark beschimpft. Die Frau weigerte sich, einen Mund-Nasen-Schutz anzulegen und unterschritt immer wieder den Mindestabstand zu den Beamten. Auf Grund ihres aggressiven Verhaltens nahmen die Polizisten die Betrunkene fest, woraufhin sie einen Beamten mit Schlägen attackierte. Der Polizist erlitt Abschürfungen an seiner Hand, konnte seinen Dienst jedoch weiter versehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
WienLPD WienPolizeieinsatzWEGAMeidlingFavoriten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen