Polizisten bringen Baby mitten auf Brücke zur Welt

Für die Polizisten gab es ein rührendes Wiedersehen mit Baby Melody Hope.
Für die Polizisten gab es ein rührendes Wiedersehen mit Baby Melody Hope.LPD Wien
Am vergangenen Freitag wurden Wiener Polizisten zu Rettern in der Not. Eine Hochschwangere brachte mit ihrer Hilfe ihr Kind zu Welt.

Mitten in der Nacht konnten Beamte der Polizeiinspektionen Vorgartenstraße und Pappenheimgasse im Zuge des Streifendienstes bei einem kleinen "Wunder" mithelfen. Gegen 1.55 Uhr früh brauste ein 37-jähriger Mann mit seiner Frau (24) im Wagen Richtung Spital, da bei ihr die Wehen einsetzten.

Auf der Fahrt ins Spital wurden die Wehen so stark, dass der werdende Vater sein Fahrzeug noch auf der Floridsdorfer Brücke stoppen musste. Die Polizisten wurden auf das Fahrzeug aufmerksam und sicherten die Fahrspur während eine Kollegin, selbst bereits Mama von zwei Kindern, der 24-Jährigen beistand.

Gesundes Mädchen

Schließlich wollte die kleine Melody Hope Stefani nicht mehr auf das Eintreffen des Rettungsdienstes warten und erblickte mit tatkräftiger Unterstützung der Polizistin das Licht der Welt. Die Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung übernahmen in weitere Folge die Versorgung und brachten die Mutter und ihr Neugeborenes in ein Spital.

Einige Tage nach der Geburt kam es zu einem Wiedersehen der glücklichen Familie, die sich bei den einschreitenden Polizisten bedankten. Die kleine Melody Hope Stefani und ihre Familie sind überglücklich und wohlauf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
FloridsdorfWienBrigittenauGeburtPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen