Polizisten retten ärmsten Hund von Wien

"Zeus" war stundenlang bei einer Kreuzung angebunden. Die beiden Polizisten retteten das winselnde Tier.
"Zeus" war stundenlang bei einer Kreuzung angebunden. Die beiden Polizisten retteten das winselnde Tier.LPD Wien
Herzzerreißendes Winseln machte Anrainer in Wien-Fünfhaus auf den an einer Kreuzung angebundenen Hund aufmerksam. Er wurde gerettet.

Über mehrere Stunden war der Pitbull an der Kreuzung Kannegasse Ecke Overseestraße in Rudolfsheim-Fünfhaus angebunden. Durch lautes Winseln machte der Hund auf sich aufmerksam. Aufgrund seiner beeindruckenden Erscheinung traute sich aber niemand der Passanten, sich dem Tier zu nähern. Zeugen alarmierten schließlich die Polizei.

Zwei Beamte machten sich in Sachen Tierrettung auf den Weg, näherten sich dem verängstigten Tier mit Vorsicht. Doch "Zeus", wie der sanfte Riese laut Halsband heißt, reagierte mit Schwanzwedeln und freudigem Gejaule auf seine Rettung. 

Streicheleinheiten für "Zeus"

"Unsere Kollegen Stefan und Philipp nahmen den Pitbull mit auf die Polizeiinspektion und versuchten den Besitzer ausfindig zu machen und zu kontaktieren. Leider erfolglos! Der Vierbeiner wurde mit ganz viel Streicheleinheiten versorgt, bevor er in die Obsorge der Tierrettung übergeben wurde", postete die Wiener Polizei auf Facebook

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ck Time| Akt:
WienRudolfsheim-FünfhausLPD WienTierrettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen