Polizisten retten hungrige Katze aus Todesfalle

Mit der Blechschere konnte die Dose gelockert und so das Tier befreit werden.
Mit der Blechschere konnte die Dose gelockert und so das Tier befreit werden.Bild: LPD Steiermark
Da hatte ein kleiner Gierschlund wohl nicht genug bekommen können. Polizisten aus Neumarkt in der Steiermark mussten daraufhin zur Tierrettung anrücken.
Es war Montagvormittag als Passanten per Telefon einen Notruf an die Polizeiinspektion Neumarkt in der Steiermark (Bezirk Murau) absetzten. Eine Katze steckte mit dem Schädel in einer Futterdose fest.

Sofort eilten die Beamten zur angegebenen Position nahe einer Müllsammelstation zur Hilfe – vorsorglich mit einer Blechschere bewaffnet.

Beim Eintreffen der Streife gegen 09.20 Uhr konnten sie die Katze in Not sofort entdecken. Der Vierbeiner hockte verängstigt auf einem Holzstoß.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Polizisten beruhigten das Tier und legten los. Mit zwei zielgenauen Schnitte mit der Blechschere konnte die Futterdose so gelockert werden, dass auch schließlich der Kopf der Katze freikam.

Diese wurde bei der Rettungsaktion offensichtlich nicht verletzt und flüchtete, kaum dass wieder frischer Wind ihre Schnurrhaare kitzelte, in eine unbekannte Richtung.





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Neumarkt in der SteiermarkNewsSteiermarkTierrettungKatzeLPD Steiermark