Polizisten retten Kleinkind aus versperrtem Auto

Die Beamten retteten dem Kind das Leben.
Die Beamten retteten dem Kind das Leben.Bild: Sabine Hertel (Symbolbild)
Polizeieinsatz am Donnerstag in der Wiener Leopoldstadt: Ein Kleinkind saß in einem versperrten Pkw und musste von den Beamten befreit werden.
Die Polizei rückte kurz vor 17.00 Uhr zu einem versperrten Auto in einer Parkgarage in die Leopoldstadt aus, in dem ein Kleinkind auf dem Beifahrersitz saß.

Die Mutter war ebenfalls beim Fahrzeug, hatte allerdings den Schlüssel im Auto vergessen. Die Frau war nur kurz in einem nahegelegenen Geschäft, als sich die Zentralverriegelung automatisch aktiviert hatte.

Da der Pkw und alle Fenster verschlossen waren, entschlossen sich die Beamten, das Kind aus dem Auto zu holen, berichtet die Polizei.

CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dies geschah mittels Spannungsbruch der linken hinteren Dreiecksscheibe des Autos, um so wenig Schaden wie möglich zu verursachen.

Keine gesundheitlichen Schäden

Anschließend konnten die Beamten das Auto öffnen und das Kleinkind befreien. Es wurde zur Sicherheit dem Rettungsdienst übergeben.

Da keine gesundheitlichen Schäden festgestellt wurden, konnte das Kind der Mutter vor Ort wieder überlassen werden.



(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeopoldstadtNewsWienRettungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren