Jetzt nebeln uns die Pollen so richtig ein

Die Temperaturen steigen, das Land blüht auf – und die Allergiker leiden: Pollenflug macht sensiblen Menschen jetzt das Leben schwer.

Die Nase läuft, die Augen brennen: Allergiker kennen das nur zu gut und auch heuer müssen sie sich auf "starke Belastungen einstellen", sagt Ubimet-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer.

Die Birkenblüte sorgt bei Temperaturen über der 20-Grad-Marke derzeit für einen intensiven Pollenausstoß. Um den feinen Blütenstaub vom Schlafzimmer fernzuhalten, hat der Meteorologe aber einen Tipp parat: "Die beste Zeit um die Wohnung zu lüften ist früh am Morgen, während man sich die Haare vor dem Schlafengehen am Abend waschen sollte".

Nachlesen: Alle Informationen zum Heuschnupfen bei Netdoktor

Wie stark sich derzeit der Staub verteilt, das hat "Heute"-Leserin Margit Z. in Tirol fotografiert. Dort steigen aus den dichten Wäldern gelbe Wolken auf. Trotz der spektakulären Ansicht machen diese für Allergiker aber kaum Probleme: Es dürfte sich um grobkörnige Fichtenpollen handeln, die kaum Reaktionen auslösen.

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!

(Die Birkenpollen-Belastung am Dienstag, Grafik: ZAMG) (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Antonia aus TirolCommunityNaturschutz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen