Welt

"Polnische Maddie" – hier spricht sie erstmals im TV

Die 21-jährige Polin behauptet, sie sei die vor 16 Jahren in Portugal verschwundene Maddie McCann. Jetzt hatte sie im US-TV ihren ersten Auftritt. 

1/2
Gehe zur Galerie
    Die 21-jährige Julia Faustyna hatte in der US-Talkshow "Dr. Phil" ihren ersten großen öffentlichen Auftritt.
    Die 21-jährige Julia Faustyna hatte in der US-Talkshow "Dr. Phil" ihren ersten großen öffentlichen Auftritt.
    Screenshot Twitter

    Die 21-jährige Julia Faustyna, die sich auch Julia Wendell nennt, behauptet auf Instagram und Tiktok, sie könnte das Kind sein, das 2007 während eines Familienurlaubs in Portugal verschwunden ist. Als Argumente gibt Julia Ähnlichkeiten in Alter und Aussehen an.

    Jetzt hatte die Polin in der US-Talkshow "Dr. Phil" ihren ersten großen Auftritt. Sie erzählte Moderator Phillip McGraw, im Juni 2022 erstmals auf den Gedanken gekommen zu sein, sie sei womöglich nicht die leibliche Tochter ihrer Eltern. Ihre Mutter habe ihr nie Zuneigung in Form von Umarmungen gezeigt, ihr nie gesagt, dass sie sie liebe. Zudem habe ihre Mutter nie "Beweise" gezeigt, dass sie Julias leibliche Mutter sei.

    Kleiner Fleck in Iris auffällige Gemeinsamkeit

    Dadurch habe sie angefangen zu "recherchieren". Dabei sei sie auf die Gemeinsamkeiten zwischen Fotos der vermissten Maddie McCann und sich selbst gestoßen. Es sei ihr zunehmend der Verdacht gekommen, sie könnte in Wahrheit die Verschwundene sein. Unter anderem gibt sie einen kleinen Fleck in der Iris als auffällige Gemeinsamkeit an. Auch bei Gesichtsausdrücken und Mimik habe sie Parallelen festgestellt.

    Eine junge Polin hat auf Instagram Fotos gepostet, die beweisen sollen, dass sie das vor 16 Jahren in Portugal verschwundene Mädchen Maddie McCann ist
    Eine junge Polin hat auf Instagram Fotos gepostet, die beweisen sollen, dass sie das vor 16 Jahren in Portugal verschwundene Mädchen Maddie McCann ist
    Screenshot Instagram/iammadeleinemccann

    Ihrer Mutter wirft Julia derweil vor, einen DNA-Test konsequent abzulehnen. Zudem seien in ihren polnischen Gesundheitsdokumenten die ersten Seiten leer, was ihr Misstrauen zusätzlich gesteigert habe. Weder von den britischen noch den polnischen Behörden sei sie mit ihrem Anliegen ernst genommen worden, klagt sie gegenüber Dr. Phil. Als Ausweg habe sie die sozialen Medien gesehen, über welche sie sich an die Öffentlichkeit gewandt hat.

    1/81
    Gehe zur Galerie
      <strong>19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen.</strong> "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – <a data-li-document-ref="120042795" href="https://www.heute.at/s/vignette-abgelaufen-360-euro-strafe-in-nur-zehn-tagen-120042795">innerhalb kürzester Zeit &gt;&gt;&gt;</a>
      19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen. "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – innerhalb kürzester Zeit >>>
      Getty Images / ASFINAG ("Heute"-Collage)