Popstar Tina Naderer: "Kann die Zukunft vorhersagen"

Tina Naderer verrät im Gespräch mit "Heute" ihre Superkraft
Tina Naderer verrät im Gespräch mit "Heute"ihre SuperkraftVictoria Herbig
Tina Naderers Lieder kennt man aus den Flächenradios – mit ihren Songs schaut sie in die Zukunft, verrät sie im Interview mit "Heute".

Seit uns allen ihr Hit "Bleibst du bei mir" aus gefühlt jedem Gerät, das einen Lautsprecher besitzt, durch die Ohren direkt in die Herzen gefahren ist, und wir uns beim Zwiebel schneiden dabei erwischt haben, wie wir "Bleibst du bei mir, bleib ich bei dir" vor uns hin murmeln, sollte uns der Name Tina Naderer ein Begriff sein. Kurze Stundenwiederholung, dann geht's weiter:

Neue Single "Sonnenallee"

Jetzt hat Tina Naderer eine neue Single veröffentlicht, sie heißt "Sonnenallee" und ist benannt "nach der Sonnenallee in Berlin, nicht dem gleichnamigen Schotterweg in der Wiener Seestadt", wie die 24-Jährige im Gespräch mit "Heute" scherzt. Das Video wurde aber in Wien gedreht – am Donaukanal, wir kennen uns aus. Der Song handle von unerwarteten Begegnungen, die man so nicht geplant habe, aber über die man sich umso mehr freue, sagt Tina. "Wenn man raus geht, und eigentlich nur für ein Getränk bleiben wollte, aber dann irgendwen kennenlernt, und erst nachhause kommt, wenn die Sonne schon wieder aufgegangen ist", beschreibt die Niederösterreicherin das Gefühl, das der Song vermitteln soll. Und, spannend: "Den Song hab ich im Jänner geschrieben, und seitdem passieren mir diese Dinge dauernd. Davor nie so wirklich." – diese Frau hat Superkräfte. "Ich kann in die Zukunft schauen", lacht sie.

Schlager oder Pop?

Wegen ihres Auftritts bei der "Starnacht in der Wachau" darauf angesprochen, ob ihre Musik öfters als "Schlager" kategorisiert wird, antwortet die junge Sängerin: "Es ist einfach Popmusik. Man könnte viele englischsprachige Pop-Hits auf deutsch übersetzen, dann würden die genau das Feeling erzeugen, die meine Musik erzeugt. Und niemandem würde einfallen, die als Schlager einzuordnen".

Auf Tour mit Johannes Oerding

Eigentlich hätte sie dieses Jahr mit Johannes Oerding durch die Hallen von Deutschland und Österreich touren sollen, was "eine riesen Chance für mich gewesen wäre, da erreichst du unfassbar viele Menschen", wie Tina Naderer sagt. Das ist aber nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben, im nächsten Jahr wird das nachgeholt. Und diesmal halten die Termine, das weiß sie, weil sie kann ja in die Zukunft schauen. 

03.03.21 Wien, WUK
05.03.21 St. Pölten, Freiraum
06.03.21 Linz, Posthof
07.03.21 Rockhouse, Salzburg
12.03.21 Dornbirn, Conrad Sohm
13.03.21 Orpheum, Graz
19.03.21 Klagenfurt, Stereo

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen