Pornodreh in Bim: Mädchen befriedigt sich selbst

Zwei Mädchen erlaubten sich in der Bim-Linie 43 einen Nervenkitzel: Während eine der beiden bei der Fahrt Hand an sich selbst anlegte, filmte die andere mit. Die ganze Szene spielte sich vor einem augenscheinlich verdutzten Fahrgast ab. Ob der Mann in das Spiel eingeweiht war, ist aus dem Video letztlich aber nicht ersichtlich.

Das Filmchen - "heute.at" zeigt das Video aus Jugendschutzgründen nicht - dürfte schon vor einigen Monaten gedreht worden sein, die Protagonistin trägt über ihrem Kleid einen Wintermantel. Laut einem Leser spielte sich das Ganze zwischen Neuwaldegg und Dornbacherstraße ab. Kichernd steigen die Freundinnen in die Bim-Linie 43 zu. Die Mädchen nicken sich ein letztes Mal aufmunternd zu, dann beginnt die One-Woman-Orgie: 

Die mutmaßliche Pornodarstellerin nimmt schräg gegenüber eines männlichen Fahrgasts Platz. Sekunden später spreizt sie die Beine, zerreißt ihre Strumpfhose und zieht sich den Rock hoch. Dann beginnt sie sich selbst zu befriedigen. Der Mann - er ist gerade mit seinem Handy beschäftigt - gibt sich anfangs noch verwirrt, er murmelt "Des gibt´s ja ned", wird augenscheinlich wenige Sekunden später jedoch selbst erregt und beginnt an seiner Hose herumzufummeln.
Als sich das Mädchen schließlich auch noch umdreht und ihm sein Hinterteil zuwendet, fasst er die bereits Halbnackte an. Ihr scheint es zu gefallen, sie gibt ein "Boah, ist das geil" von sich.
Wenige Sekunden später ist der Spaß jedoch schon wieder vorbei. Die beiden Mädels steigen mit den Worten "So ein alter Trottel" aus. Zurück bleibt ein möglicherweise leicht frustrierter Fahrgast und Aufnahmen für die Ewigkeit - der Film ist nun auf einer Pornoseite im Internet aufgetaucht. 

Ob es sich bei dem Mann tatsächlich um einen nichtsahnenden Fahrgast oder einen eingeweihten Freund handelt, konnte nicht geklärt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen