Porsche-Fahrer rast in Lkw und verbrennt in Wrack

Auf der A 38 Richtung Leipzig ist es am Mittwoch zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Für einen Porsche-Lenker kam jede Hilfe zu spät.

Tragischer Unfall in Nordhausen auf der Autobahn A 38 in Richtung Leipzig!

Aus noch ungeklärter Ursache fuhr ein Porsche 911 auf den Anhänger eines Lkws auf. Der Sportwagen wurde bei dem Crash unter den Auflieger gedrückt und völlig zerstört.

Das Fahrzeug ging sofort in Flammen auf und brannte lichterloh. Das Feuer griff schließlich auch auf den Anhänger über und nach nur wenigen Minuten standen beide Fahrzeuge komplett in Flammen.

Identität des Fahrers unklar

Der Lenker des Porsches konnte sich nicht mehr aus dem zerstörten Fahrzeug befreien. Er verbrannte in dem Autowrack. Der Sportwagen ist laut Polizei in Leipzig zugelassen.

Die Identität der im Fahrzeug verbrannten Person konnte aber noch nicht festgestellt werden. Ob sich noch weitere Insassen in dem Fahrzeug befanden, ist nicht bekannt.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen und laufen auf Hochtouren. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 230.000 Euro.

Porsche-Fahrer ignoriert Überholverbot

Erst wenigen Tagen machte ein junger Porsche-Raser Schlagzeilen. Der 18-Jährige ignorierte das Überholverbot und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. Zwei Menschen starben.

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen