Positive PCR-Tests sinken, aber 720 Klassen geschlossen

18 Schulen und 720 Klassen sind derzeit in Österreich geschlossen.
18 Schulen und 720 Klassen sind derzeit in Österreich geschlossen.Daniel Scharinger / picturedesk.com
Die Zahl der positiven PCR-Tests an Österreichs Schulen sinkt. Montag und Dienstag wurden (ohne Wien) 1.275 Corona-Fälle registriert.

Auch im Lockdown bleiben die Schulen in Österreich weiterhin geöffnet. Diese Woche wurde nun ein Rückgang im Vergleich zur Vorwoche bei den positiven PCR-Tests verzeichnet. 

So wurden am Montag und Dienstag (ohne Wien) laut Bildungsministerium 1.275 positive PCR-Tests registriert. 18 Schulen und 720 Klassen sind derzeit geschlossen. Am Mittwoch der Vorwoche wurden rund 2.300 positive Tests vermeldet, damals waren 19 Schulen und 492 Klassen in Quarantäne. Mittlerweile sind auch wieder mehr Schülerinnen und Schüler in den Schulen.

In einigen Bundesländern fast halbiert

Die meisten Corona-Fälle an den Schulen wurden in Oberösterreich registriert. Hier gab es 317 positive Tests, in der Vorwoche waren es 624. Auch in der Steiermark 265 (439), in Niederösterreich 215 (330), in Tirol 155 (319), in Vorarlberg 109 (116), in Kärnten 104 (239), in Salzburg 68 (152) und im Burgenland 42 (48) gingen die Zahlen zurück. Die Daten aus Wien fehlen noch, diese liegen erst am Freitag vor.

"Das schulische Testsystem ist ein wesentliches Instrument der Pandemiebekämpfung", betont Bildungsminister Heinz Faßmann in einer Aussendung. Die sinkende Tendenz bei den positiven Tests setze sich fort. "Die Positivrate ist von 0,41 Prozent auf 0,23 Prozent gesunken und auch in den zuvor stark belasteten Bundesländern Salzburg und Oberösterreich kam es zu deutlichen Rückgängen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SchuleCoronatest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen