FPÖ-Spitze nach positiven Tests in Selbstisolation

FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek, FPÖ-Bundesparteiobmann Norbert Hofer, Marco Triller (FPÖ) und der stellvertretenden Klubobmann Stefan Hermann im Rahmen des Wahlkampf-Auftaktes der FPÖ am Donnerstag, 23. Oktober 2019, in Leoben
FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek, FPÖ-Bundesparteiobmann Norbert Hofer, Marco Triller (FPÖ) und der stellvertretenden Klubobmann Stefan Hermann im Rahmen des Wahlkampf-Auftaktes der FPÖ am Donnerstag, 23. Oktober 2019, in LeobenERWIN SCHERIAU
Ex-Verteidigungsminister Mario Kunasek und Stefan Hermann – die beiden steirischen FPÖ-Spitzen – wurden bei einem Schnelltest positiv getestet.

Im Zuge der Finanz-Ausschussitzung am Dienstag im Landtag der Steiermark wurden alle daran Teilnehmenden auf Corona getestet. Klubobmann der steirischen FPÖ, Mario Kunasek, wurde dabei zwei Mal negativ und ein Mal positiv getestet. Auch beim stellvertretenden Klubobmann Stefan Hermann fiel ein Test positiv aus.

Die steirische FPÖ-Spitze begab sich daraufhin in Selbstisolation und wartet das Ergebnis eines PCR-Tests ab. Sie konnten aus diesem Grund nicht an der Sitzung teilnehmen, die übrigen Freiheitlichen Abgeordneten hingegen schon. Die Ergebnisse des PCR-Tests sollen noch am Dienstag vorliegen.

24 Stunden, 43 Tote in der Steiermark

Die allgemeine Lage in der Steiermark bleibt weiter angespannt, innerhalb von nur 24 Stunden sind 43 Covid-infizierte Menschen gestorben. Bei den Neuinfektionen scheint sich die Lage hingegen zu bessern. Mit einem Wert von 401 verzeichnete man in der Steiermark den niedrigsten Wert seit fünf Wochen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
CoronavirusCoronatestFPÖMario KunasekSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen