Post führt 2016 Abgabebox vor Haustür ein

Ab Sommer 2016 bietet die Post ihren Kunden ein neues Service an. Spezielle Empfangsboxen können dann auch vor der Haustür abgestellt werden. Vielen Empfängern bleibt somit der Weg zur nächsten Postfiliale erspart, wenn sie bei der Lieferung gerade nicht anzutreffen sind.

Auch in Wien sind die neuen Boxen von Vorteil. "Wenn zum Beispiel kein Platz für eine große Anlage im Erdgeschoß ist, können die Bewohner eine Empfangsbox direkt vor der Wohnungstüre abstellen", erklärte Post-Sprecher Michael Homola gegenüber "orf.at". Der genaue Preis ist noch unklar.

Bereits ab März 2016 sollen die Landabgabekästen und Empfangsboxen erweitert werden. In Leibnitz (Steiermark) und Wörgl (Tirol) läuft seit einigen Wochen bereits ein Pilotversuch.

"Billig-Brief" für Unternehmen kommt

Auch einige weitere Services für gewerbliche Kunden sind im Kommen. Firmen, die es beim Verschicken von Briefen an ihre Kunden nicht eilig haben, können künftig auf den "Billig-Brief" zurückgreifen. Dieser wird binnen vier Tagen zugestellt und ist im Gegenzug billiger.

Noch unklar ist der Zeitplan bei der Einführung der Kofferraumzustellung. Kunden wie etwa Außendienstmitarbeiter können sich Pakete über Nacht in den Kofferraum legen lassen.

Post-Chef Georg Pölzl präsentierte am Donnerstag die Geschäftszahlen von Jänner bis September. Der Umsatz legte um 1,1 Prozent auf 1,75 Milliarden Euro zu, das Ergebnis vor Steuern um 5,9 Prozent auf 137,8 Millionen Euro zu.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen