Post mit neuen Preisen: Eilige zahlen ab Juli drauf

Österreichs Post bringt allen was – demnächst jedoch zu tempoabhängigen Preise. Für jene, die's eilig haben, wird der Spaß dann teurer.

Der heimische Postfuchs erhöht mit 1. Juli die Preise um bis zu 17,6 Prozent – zumindest für alle jene, die Packerl oder Brief rasch zugestellt sehen wollen. Eine entsprechende Änderung des Angebots kündigte am Mittwoch Post-Chef Georg Pölzl an.

Konkret hängt künftig der zu zahlende Betrag vom gewünschten Tempo ab. Die Brief-Zustellung am nächsten Tag (Tarif Prio) kostet dann 0,80 Euro (Brief S, jetzt 0,68 Euro) bzw. 1,35 Euro (Brief M, jetzt 1,25 Euro). Wenn's zwei bis drei Tage dauern darf (Tarif Eco), werden 0,70 Euro bzw. 1,25 Euro fällig.

Pakete für Eilige verteuern sich von 2,50 Euro auf 2,70 Euro (Päckchen S) bzw. von 4,00 Euro auf 4,20 Euro (Päckchen M). Im Eco-Tarif werden wie bisher 2,50 Euro bzw. 4,00 Euro fällig.

Ein dritter neuer Tarif, nämlich Eco Business, wendet sich exklusiv an Firmenkunden. Hier darf sich die Post mit der Zustellung immerhin vier bis fünf Tage Zeit lassen.

Das neue Tarif-Angebot im Überblick:

(bart)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWirtschaftskammerSabine Postel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen