"Preis gerechtfertigt" – Starkoch zu 5,20€-Soda-Zitrone

Starkoch Robert Letz zeigt im Video, wie man das perfekte Soda Zitron macht. Im "Heute"-Talk erklärt er, wieso 5,20 Euro dafür gerechtfertigt sind.

Das Strandcafé an der Alten Donau verlangt 5,20 Euro für Soda-Zitrone – "Heute" berichtete. Kein Thema wurde in dieser Woche auf Social Media und Stammtischen heißer diskutiert, als der vermeintliche Preiswucher. Am Freitag krempelte Promikoch Robert Letz an Ort und Stelle die Ärmel hoch, um zu beweisen, dass der Betrag keinesfalls eine Abzocke ist.

"Es beginnt schon mal beim Bestellvorgang. Man muss den Gemüselieferanten anrufen, dann kommt die Lieferung, die man ins Kühlhaus verräumen muss. Wenn man Soda Zitron presst, muss man die gesamte Ware holen, die Zitronen aufschneiden, pressen, natürlich wieder entsorgen und den Arbeitsplatz reinigen", stellt der Spitzengastronom klar. Er selbst – kein Mitarbeiter des Lokals – macht sich für die Branche stark. "Im Hintergrund hält man die Dinge für selbstverständlich, aber sie sind sehr zeit- und kostenintensiv." 

Darauf angesprochen, ob 5,20 Euro nun gerechtfertigt sind, antwortet Letz: "Ich gehe davon aus, dass jeder Gastronom seine Hausaufgaben macht und richtig kalkuliert und den Aufwand an Fixkosten, Personalkosten und Steuern in die Kalkulation einfließen lässt."

4 Kilo Zitronen ergeben 1 Liter Saft

Beim eifrigen Pressen vor der Traumkulisse nennt Letz Rechenbeispiele aus der Praxis. "Bio-Zitronen kosten durchaus 50 Cent pro Stück und die aus einer Zitrone gewonnene Saftmenge variiert. An reinen Materialkosten kommt das CO2 dazu, das entweder in einem externen Carbonator oder direkt aus aus der Schankanlage beigemischt wird." Seinen Berechnungen zufolge kostet ein Liter Saft 16,80 Euro oder auf ein Glas heruntergebrochen etwa 0,84 Euro.

"Die Herstellung von 0,5 Liter Sozi bedeutet einen weitaus höhreren Aufwand für den Wirt als z.B. ein halber Liter Fruchtsaft aus der Flasche oder ein Bier"

Ein großer Teil des Verkaufspreises machen die Personalkosten aus. Das Team des Strandcafés griff zur Stoppuhr und benötigte 30 Minuten für das Pressen von einem Liter Saft – täglich muss ein Mitarbeiter (Stundensatz 10,50 Euro netto) zwei Stunden quetschen, um den Bedarf zu decken. Heruntergerechnet stecken in jedem Soda Zitron also 50 Cent Lohnkosten.

Mehr lesen: 5,20 € für Soda-Zitrone: "Mitarbeiter pressen 2 Stunden"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pre Time| Akt:
WienDonaustadtGastronomieDrinks ohne AlkDrinks

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen