Preiserhöhung – diese Handy-Tarife werden jetzt teurer

Viele Handy- und Internet-Tarife werden bei A1, Magenta und Drei ab März 2021 teurer
Viele Handy- und Internet-Tarife werden bei A1, Magenta und Drei ab März 2021 teurerGetty Images/iStockphoto
Ab März werden die aktuellen Handy- und Internet-Tarife vieler Österreicher teurer. A1, Magenta und Drei erhöhen die Kosten für ihre Kunden.

Bald müssen viele Österreicher für Handy und Internet ein ganzes Stück mehr blechen. Denn sowohl A1, Magenta und Drei stellen zahlreiche Tarife um – zum Ärger der Kunden, denn billiger wird nichts. Die Netzbetreiber begründen das damit, dass durch steigende Netzauslastung diese zumeist älteren Tarife für sie nicht mehr kostendeckend seien.

Drei spricht etwa von einem "zusätzlichen Kleinbetrag" durch die Kunden, der dabei helfe, das eigene Netz "so aufzurüsten, dass es den Anforderungen der digitalen Welt von morgen und Ausnahmesituationen wie der Coronakrise auch in Zukunft erfolgreich Stand halten wird."

Doch welche Tarife sind denn im Detail betroffen? "Heute" hat sich bei den Anbietern umgesehen. Das sind alle Teuerungen im kompakten Überblick:

Drei: Aufschlag bei Wertkarten

Bei drei werden die Tarifänderungen mit Beginn des März (01.03.2021) schlagend. Betroffen sind hier zahlreiche oft auch ältere Wertkarten-Tarife sowohl bei Telefonie als auch Internet. Im Schnitt werden sie um zwei Euro teurer. Das sind die betroffenen Wertkarten Telefonie-Tarife

Bei den Wertkarten Internet-Tarifen verspricht Drei eine Geschwindigkeitserhöhung bzw. mehr Downloadguthaben für die höheren Preise:

Bob: 25 Euro Pauschale extra

Bei Bob (A1) wird eine neue Mobile-Service-Pauschale in der Höhe von 25 Euro pro Jahr bei SIM-Only-Tarifen eingeführt und im Voraus verrechnet. Dies erhöht – auf Monate umgerechnet – das Grundentgelt um 2,083 Euro. Die folgenden Tarife sind davon betroffen:

austrobob (2017, 2018, 2019, 2020)
big bob
big bob 2011
bob (2006, 2017, 2018, 2018_2, 2019, 2019_2, 2019_3)
bob balkan
bob balkan 2010
bob deutschland
bob deutschland 2010
bob türkei
bob türkei 2010
easybob
easybob M
easybob L
easybob XL
gigabob L (2020)
gigabob M (2020)
gigabob unlimited (2017, 2018, 2020)
gigabob unlimited plus (2020)
simbob (2019_11, 2020)
smartbob (2011, 2012)
smartbob XL
smartbob XL 19,90 2013
smartbob XL 2012
superbob
superbob 20gb
superbob XL
topbob
x-trabob (2017, 2018, 2018_2, 2019, 2019_2, 2019_5, 2019_11, 2020_1)

Ein Beispiel: Der hier gelistete austrobob-Tarif kostet Kunden somit statt den bisherigen 9,90 Euro ab März umgerechnet 11,98 Euro pro Monat. 

Magenta: Früheres UPC-Internet wird teurer

T-Mobile / Magenta stellt hingegen die noch aus der Übernahme von UPC bestehenden Internettarife auf die hauseigene Bepreisung um. Die meisten dieser Festnetz-Tarife werden damit schon mit Ende Februar (28.02.2021) um etwa 1 bzw. 3 Euro im Monat teurer.

Mit Ende März (31.03.2021) folgt die nächste Welle, an Erhöhungen für weitere Produkte. Auch hier wird es im Schnitt pro Monat um drei Euro teurer für die Kunden, einen massiven Ausreißer stellt dabei der "Super FIT HD"-Tarif dar, der um 6,14 Euro teurer wird, gleichzeitig aber eine Vervielfachung der Download-Geschwindigkeit verspricht. 

Auch die Service-Pauschale wird bei allen genannten Tarifen von bisher 15 Euro auf 27 Euro angehoben. Diese wird ebenfalls schon im Voraus eingehoben und kommt zusätzlich noch zum oben gelisteten Entgelt dazu.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
MobilfunkInternetHandyGeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen