Premiere für den Ferrari 296 GTS mit Plug-in-Hybrid

Mit dem 296 GTS hat Ferrari jetzt den offenen Bruder des 296 GTB vorgestellt, auch er kommt mit Plug-in-Hybrid-Antrieb.

Knapp ein Jahr nach der Premiere des 296 GTB hat Ferrari jetzt mit dem 296 GTS auch die offene Version des neuen Heckmittelmotor-Sportwagens mit Plug-in-Hybrid-Antrieb präsentiert.

In nur 14 Sekunden wird das elektrische Hardtop versenkt und man kann das Open-Air-Feeling spüren. Bis auf das Dach unterscheiden sich die zwei Brüder aber kaum.

Auch der 296 GTS wird aus der Kombination von 3,0-Liter-V6-Benziner und Elektromotor angetrieben. Die Systemleistung liegt bei 830 PS, das maximale Drehmoment bei 740 Nm.

Die sportlichen Fahrleistungen stehen aber auch beim Plug-in-Hybrid im Mittelpunkt. Die 7,45 kWh große Batterie ermöglicht lediglich 25 Kilometer E-Reichweite.

Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen nur 2,9 Sekunden, bleibt man am Gas erreicht man nach 7,6 Sekunden schon Tempo 200 km/h.

Erst bei über 330 km/h endet der Vorwärtsdrang des Ferrari 296 GTS. Der Fahrer kann dabei natürlich aus verschiedenen Fahrmodi wählen. Einen Preis hat Ferrari noch nicht verraten.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sg Time| Akt:
MotorFerrari

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen