Primärversorgungszentrum kommt fix ins Ekazent

Bild: zVg
Nachdem für das Primärversorgungszentrum, das 2019 in Schwechat eröffnen soll, lange Zeit das Multiversum im Gespräch gewesen war, einigten sich die Ärzte jetzt auf das Einkaufszentrum als Standort.
Lange Zeit suchte man nach einem Standort für das Primärversorgungszentrum, das ab 1. Jänner 2019 in Schwechat betrieben werden soll. Verhandlungen gab es vor allem für das Multiversum. Die beiden Ärzte, die die Praxis führen werden, entschieden sich dann aber doch dagegen. Der Grund: Zu teuer ("Heute" berichtete).

Gemeinderat änderte Fördervertrag

Jetzt konnte man den Standort endlich fixieren: Das neue Gesundheitszentrum kommt ins Einkaufszentrum, das "Ekazent". Eine Gruppenpraxis wird von den beiden Medizinern dort bereits betrieben, sie soll nun vergrößert werden.

Der Gemeinderat änderte den diesbezüglichen Fördervertrag bereits ab.

CommentCreated with Sketch.1 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Am nun neu definierten Standort sollen neben vier Ärzten sowie den entsprechenden Ordinationsassistenten auch drei Krankenschwestern, ein Logopäde, vier Physiotherapeuten, zwei Psychotherapeuten, zwei Ergotherapeuten sowie ein Sozialarbeiter und ein Diätologe in unterschiedlichen Wochenstundenausmaßen tätig sein", verkündete die Stadt am Donnerstagabend.



(nit)

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
SchwechatNewsNiederösterreichMedizinKrankenkassen/Prämien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren