"Prince Charming" hat ersten Porno-Skandal

Kurz vor dem "Prince Charming"-Start kommt die brisante Vergangenheit zweier Teilnehmer zum Vorschein: Florian und Jakob spielten bereits in Pornos.
Kurz vor dem "Prince Charming"-Start kommt die brisante Vergangenheit zweier Teilnehmer zum Vorschein: Florian und Jakob spielten bereits in Pornos.TVNOW
Die Dating-Show ist zwar erst Ende Oktober im Free-TV zu sehen, doch schon jetzt gibt es hinter den Kulissen einen ersten, brisanten Porno-Skandal.

Die Flirtshow "Prince Charming" hat es sich nicht nur zur Aufgabe gemacht, einsame Männerherzen zusammen zu bringen, sondern auch das queere Community in all ihren Regenbogenfarben zu präsentieren. Ging es während der ersten Staffel im noch verhältnismäßig brav zu, werden diesmal schon vor der Ausstrahlung des nächsten Flirt-Abenteuers besonders heikle Details über zwei Kandidaten bekannt. Sie sollen nämlich Pornodarsteller gewesen sein.

Kandidaten schämen sich nicht für Porno-Vergangenheit

Sowohl der gelernte Krankenpfleger Florian (39) als auch Tänzer Jakob (29) hatten Engagements in der Branche, sehen das Bekanntwerden ihrer einschlägigen Vergangenheit aber keineswegs als Hindernis, ihren Traumprinzen Alexander (30) im Verlauf der Sendung zu erobern. "Ehrlich gesagt finde ich es albern, dass irgendwer diese zehn Jahre alten Videos wieder aus der Mottenkiste gekramt hat", kontert Florian im "Promiflash"-Interview. "Dabei ist das alles gar kein Geheimnis und ich habe überhaupt kein Problem damit, über die Filme zu reden." Ähnlich klingt auch Jacobs Statement. Er sei jung gewesen, habe das Geld gebraucht, aber mit dieser Vergangenheit abgeschlossen. Für beide Show-Kandidaten ist ihre Porno-Erfahrung nichts, wofür sie sich schämen würden.

"Prince Charming"-Kandidat Jakob steht zu seiner Porno-Vergangenheit: "Ich schäme mich nicht dafür."
"Prince Charming"-Kandidat Jakob steht zu seiner Porno-Vergangenheit: "Ich schäme mich nicht dafür."TVNOW

Begehen Kandidaten Vertragsbruch?

Die schmutzigen Filmchen könnten aber durchaus ein rechtliches Nachspiel für die beiden haben. Laut der Plattform "Promiwood" soll es Verträge mit der "Prince Charming"-Produktion geben, in denen alle Teilnehmer versichern müssen, dass von ihnen weder Nacktbilder noch pornografische Aufnahmen im Umlauf sind. Sollte dies dennoch der Fall sein, müssen die jeweiligen Kandidaten mit einer Strafzahlung rechnen und hätten Vertragsbruch begangen.

> > Alle PRINCE CHARMING Kandidaten im Überblick < <

Wie es in der Causa weitergeht, ist noch unklar. Die Produktion will sich nicht zu "vertraglichen Details" äußern, heißt es auf "klatsch-tratsch.de". Und auf die Reaktion von "Prince Charming" Alexander müssen sich TV-Zuschauer noch mindestens bis 26. Oktober gedulden. Dann läuft die neue Staffel des Liebeskarussells auf VOX. Bei wem die Neugier zu groß ist, kann schon ab 12. Oktober auf dem Streamingdienst TVNOW einen Blick in die neue Staffel riskieren.

PRINCE CHARMING
ab 12. Oktober 2020 (wöchentlich) auf TVNOW
ab 26. Oktober 2020 (wöchentlich) um 22.15 Uhr auf VOX

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen