"Scoop"

Prinz Andrews Skandal-Interview ist jetzt auf Netflix

2019 sprach der Bruder von König Charles mit der BBC über seine Verstrickungen im Epstein-Fall. Nun hat Netflix das berühmte Interview verfilmt.

20 Minuten
Prinz Andrews Skandal-Interview ist jetzt auf Netflix
Konfrontiert mit dem Foto, das Prinz Andrew mit der minderjährigen Virginia Giuffre zeigt, streitete er alles ab: "Ich habe daran absolut keine Erinnerung."
ROTA / Camera Press / picturedesk.com

Es war eines der Interviews, das den britischen Königspalast wohl in seinen Grundmauern erschütterte. 2019 stellte sich Prinz Andrew (64) den Fragen einer BBC-Journalistin zu seinen Verbindungen im Epstein-Fall. Dabei redete sich der Royal um Kopf und Kragen und es war der Anfang vom royalen Niedergang des Bruders von König Charles (75).

Nun wurde das Interview für Netflix verfilmt. "Scoop – Ein royales Interview" erscheint am 5. April auf der Streaming-Plattform – inklusive hochkarätiger Besetzung. Rufus Sewell (55), bekannt aus "The Man in the High Castle", verkörpert Prinz Andrew, "Akte X"-Star Gillian Anderson (55) schlüpft in die Rolle der Interviewerin Emily Maitlis (53). Regie führte Philip Martin (71), der bereits bei einigen Folgen von "The Crown" mitwirkte.

"Ein Film über Macht und Privilegien"

Der Film basiert auf den Memoiren "Scoops" der ehemaligen TV-Produzentin Sam McAlister – gespielt von Billie Piper (41) –, die mit dem Buckingham-Palast verhandelt hatte, um das Interview aufzugleisen. Der Streifen soll daher einen "Einblick in die hartnäckige Recherche" geben, die schlussendlich zum Interview führte, wie Netflix mitteilt.

"Es ist ein Film über Macht, Privilegien, unterschiedliche Perspektiven und darüber, wie wir – ob in glitzernden Palästen oder Hightech-Redaktionen – beurteilen, was wahr ist", sagt Regisseur Philip Martin zum Streamingdienst.

Das ist passiert:

2019 beschuldigte Virginia Roberts Guiffre (40) Prinz Andrew, sie 2001 als Minderjährige auf dem Anwesen Jeffrey Epsteins (✝66) sexuell misshandelt zu haben. Der Sohn der verstorbenen Queen Elizabeth (✝96) wies alle Vorwürfe vehement zurück. Doch mit seinem Erklärungsversuch in dem BBC-Interview macht er alles schlimmer.

Sogar so schlimm, dass sich der Herzog von York von all seinen royalen Pflichten zurückziehen musste. Seine Mutter entzog ihm auch sämtliche militärischen Dienstgrade, Schirmherrschaften und den Titel Königliche Hoheit. Sein Bruder Charles strich ihm zudem den jährlichen Zuschuss von 290.000 Euro für dessen Unterkunft Royal Lodge in Windsor.

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/169
Gehe zur Galerie
    Camila Cabello rockt immer noch ihre blonde Mähne. Diesmal im sexy Metallic-Bikini.
    Camila Cabello rockt immer noch ihre blonde Mähne. Diesmal im sexy Metallic-Bikini.
    instagram/camila_cabello

    Auf den Punkt gebracht

    • Am 5
    • April erscheint "Scoop – Ein royales Interview" auf Netflix
    • Darin geht es um das Skandal-Interview von Prinz Andrew mit BBC
    • Im Gespräch mit der Journalistin sprach der Royal über seine Verbindungen im Epstein-Fall und sorgte mit verwirrenden Aussagen für einen Skandal
    20 Minuten
    Akt.