Prinz Charles meldet sich nach Corona-Erkrankung

Anfang der Woche hat Prinz Charles seine Selbstisolation beendet. Nun richtet er sich in einer Ansprache ans Volk und berichtet auch von seinen Erfahrungen mit dem Coronavirus.

Am Mittwochnachmittag hat sich Prinz Charles zum ersten Mal wieder gezeigt, nachdem vergangene Woche bekanntgegeben worden war, dass der 71-Jährige am Coronavirus erkrankt sei.

Seit Montag befindet er sich nicht mehr in Selbstisolation und betont in seiner (laut Metro.co.uk am Dienstagvormittag aufgezeichneten) Videoansprache (oben!) nochmals, dass er "zum Glück relativ leichte Symptome" gehabt habe. "Trotzdem praktiziere ich weiterhin Social Distancing."

"Es wird vorübergehen"

Der Prinz von Wales bedankt sich weiter bei allen Wohltätigkeitsorganisationen, freiwilligen Helferinnen und Helfern und beim Gesundheitspersonal für den Einsatz im Rahmen der aktuellen Krise. Und er zeigt Verständnis für alle, die mit der momentanen Situation hadern, während der normale Kontakt zu Familie und Freunden nicht möglich ist und die gewohnten Strukturen fehlen.

Zum Schluss richtet er sich direkt an die britische Bevölkerung: "Niemand weiß, wann das vorbei sein wird. Aber es geht vorüber. Lasst uns bis dahin mit Hoffnung und Vertrauen in uns und ineinander durchhalten. Es folgen auch wieder bessere Zeiten."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dancing StarsKrankheitPrinz CharlesCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen