Prinz George & Prinzessin Charlotte: Urlaub bei Oma

Am Sonntag, den 10. April treten Herzogin Kate (34) und Prinz William (33) ihre sechstägige Reise nach Indien und Bhutan an. Ihre beiden Kinder, Prinzessin Charlotte (11 Monate) und Prinz George (2) müssen die britischen Royals aber schweren Herzens in der Heimat zurücklassen.

Am Sonntag, den 10. April treten (2) müssen die britischen Royals aber schweren Herzens in der Heimat zurücklassen.  

Eine Woche ohne ihre beiden Kinder wird für Prinz William und seine Frau Herzogin Kate eine wahre Herausforderung, waren sie schließlich noch nie so lange von ihren Sprösslingen getrennt. Doch das royale Paar reist für eine Woche nach Indien und Bhutan, um den königlichen Pflichten nachzugehen. 

"Es ist meist für die Eltern schlimmer als für die Kinder", erklärte Dixon, das Kindermädchen eines befreundeten Paares der Royals gegenüber dem US-Magazin "People". 

Zwar wird es für Herzogin Catherine eine schwierige und ungewohnte Situation werden, doch die 34-Jährige weiß ihre Kinder in guten Händen. Prinz George und Prinzessin Charlotte werden während der Staatsreise ihrer Eltern bei ihrer Nanny Maria und Oma Carole Middleton (61) bleiben. Beides sind vertraute Menschen, die Kate gut kennt und auch die Kinder sehr schätzen. 

"Ich bin mir sicher, dass Oma immer zur Sicherheit erreichbar ist", so Sarah und weiters: "Sie werden via Skype in Kontakt bleiben und ich bin sicher, dass Maria ein Tagebuch für sie führen wird, mit Bildern und Fotos und den Augenblicken, die sie verpassen könnten." 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen