Prinz William & Herzogin Kate: Auf den Spuren von La...

Herzogin Catherine (34) und Prinz William (33) haben einer siebentägigen Reise durch Indien und Bhutan hinter sich. Ihre letzte Station führte das royale Paar zum Taj Mahal und gedenken mit dem Erinnerungs-Schnappschuss an Williams verstorbener Mutter Prinzessin Diana.

 

(33) haben einer siebentägigen Reise durch Indien und Bhutan hinter sich. Ihre letzte Station führte das royale Paar zum Taj Mahal und gedenken mit dem Erinnerungs-Schnappschuss an Williams verstorbener Mutter  Prinzessin Diana .

haben Prinz William und seine Frau Herzogin Kate den Taj Mahal in der nordindischen Stadt Agra besucht.

Mit einem Bild, dass das royale Paar auf der Bank vor dem denkwürdigen Gebäude zeigt, riefen sie einen ganz besonderen Moment wach. 1992 besucht Williams Mutter Lady Diana das Monument und nahm ebenfalls auf dieser Bank platz. , die ohne ihren damaligen Gatten Prinz Charles vor dem Tja Mahal sitzt. Der Schnappschuss wurde zum Symbol ihrer Einsamkeit, als die Beziehung zu ihrem Ehemann in die Brüche ging. 

Touristenführer nennen die Bank bis heute und auch der Kensington Palast erwähnte in einem Statement, dass William weiß, wie populär seine Mutter in Indien war: "Er ist froh, dass er einen Ort besuchen kann, an dem die Erinnerung an seine Mutter so lebendig ist."

nun auf genau derselben Bank Platz nahmen, ist es ein deutlicher Kontrast zu dem so berühmten Bild von Prinzessin Diana. Das Foto zeigt ein entspanntes Paar, das sich viel Zeit nimmt, das Monument auf sich wirken zu lassen und um neue Erinnerungen entstehen zu lassen. 

Das royale Traumpaar war gegen Mittag aus dem Königreich Bhutan angereist, wo es zuvor zwei Tage verbracht und unter anderem eine dreistündige Wanderung zum "Tigernest"-Kloster unternommen hatten. 

Noch am selben Abend sollen sie in das Flugzeug zurück nach Großbritannien gestiegen sein, damit sie rechtzeitig am 21. April vor Ort sind. 

Indiens berühmteste Touristenattraktion ist ein Monument der Liebe: Der Großmogul Shah Jahan ließ das Mausoleum zu Ehren seiner geliebten Frau Mumtas Mahal errichten, die im Kindbett gestorben war. Schätzungsweise 20.000 Arbeiter waren jahrelang mit der Errichtung des Taj Mahals am Yamuna-Fluss beschäftigt. 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen