Privathaushalten geht in der Corona-Krise das Geld aus

Der AKV fürchtet einen Anstieg von 50 Prozent bei Pleiten von Privathaushalten. 
Der AKV fürchtet einen Anstieg von 50 Prozent bei Pleiten von Privathaushalten. iStock
Corona und Gesetzesänderungen werden die Pleiten von Privathaushalten um bis zu 50 Prozent steigen lassen. Auch Firmen sollen betroffen sein. 

Ab Jahresmitte wird es eng, die Pleiten von Privathaushalten werden dann um bis zu 50 Prozent zunehmen, befürchtet der Alpenländische Kreditorenverband (AKV). Neben zunehmender Verschuldung wegen der Corona-Krise sind auch Gesetzesänderungen für den "enormen Anstieg" verantwortlich, so AKV-Expertin Cornelia Wesenauer gegenüber Ö1: Die Eröffnung von Insolvenzverfahren wird erleichtert.  

Bei Firmenpleiten wird ein Anstieg von 15 Prozent erwartet, sollten die staatlichen Förderungen und Stundungen auslaufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WirtschaftGeldCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen