Probefahrt endet für Biker in Linz tödlich

Die Motorrad-Probefahrt endete tödlich.
Die Motorrad-Probefahrt endete tödlich.Bild: iStock/Symbolbild
Tödlich endete eine Probefahrt eines Mannes in Linz. Der 38-Jährige prallte ohne einen Helm gegen eine Säule und starb noch an der Unfallstelle.
Ein 38-jähriger rumänischer Staatsbürger aus Asten absolvierte am Freitag gegen 17 Uhr eine Probefahrt mit einem Motorrad eines Arbeitskollegen. Dabei war ausgemacht, dass der 38-Jährige lediglich auf dem Firmengelände in Linz testen würde.

Der Mann fuhr plötzlich vom Firmengelände auf die Raffelstettner Straße Richtung Pichlinger See. Dabei verlor er auf dem geraden Straßenverlauf aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über das Motorrad, geriet auf das Bankett, streifte eine Eisenstange und krachte gegen eine Betonsäule einer Garage.

Dabei erlitt der 38-Jährige tödliche Kopfverletzungen. Von der Firmenausfahrt bis zur Unfallstelle waren es nur etwa 50 Meter. Der Verunglückte war ohne Sturzhelm unterwegs, außerdem besaß er keine gültige Lenkberechtigung für das Motorrad. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
LinzNewsOberösterreichUnfälle/UnglückeVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen