"Professor Wiederkehr" geht mit KinderUni on Tour

Noch bis 2. September ist die KinderUni in Wien unterwegs. Dabei gibt es viel über Umwelt und Klima zu lernen – und wie man Spinnen bastelt.

Die KinderUni bringt Wissen, Forschung und vor allem Spaß dahin, wo Wiens Kinder im Sommer unterwegs sind. Noch bis 2. September werden in den Wiener Parks und Gemeindebauten spannende Mini-Vorlesungen zu Tagesthemen wie Wasser, Körper, Kräfte und Technik oder Umweltschutz geboten. An Forschungsstationen wird das Wissen mit betreuten Experimenten aus den unterschiedlichsten Wissenschaftsdisziplinen untermauert.

Spinnen aus Pfeifenputzern klären über Umwelt auf

Das Überthema ist heuer der Klimawandel. Daneben gibt es aber auch viel Wissenswertes zu Umwelt und Natur zu erfahren, und woraus alltägliche Materialien wie Taschentücher eigentlich entstehen. Beim Basteln von Spinnen aus Pfeifenputzern und kleinen Bällen lernten die Studierenden viel über den Kreislauf des Lebens und welche Funktionen verschiedene Tierarten in der Natur erfüllen.

Bei einem Besuch im Hyblerpark (Simmering) mischte sich auch Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (Neos) unter die Jungstudenten. Und hatte dabei sichtlich Spaß. "Mit 'Kinderuni on Tour' wird der Wissensdurst der Kinder über die traditionellen Unterrichtsfächer hinaus auch in der schulfreien Zeit gestillt", freut er sich.

Auch für Mini-Studierende gibt es einen Ausweis

Die KinderUni tourt bereits seit 2007 durch Wiens Bezirke, pro Jahr werden bis zu 2.000 Kinder erreicht. Bei dem bewusst niederschwelligen Angebot können die Kinder einfach vorbeikommen und mitforschen, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Sie bekommen einen Studienausweis und heuer ganz druckfrisch das KinderuniMagazin "Kix!", in dem Forschungsthemen kindgerecht aufbereitet sind.

"Die Kinderuni on Tour ist ein großartiges Angebot, dass wir als Stadt gerne unterstützen. Denn Kinder haben eine natürliche Neugierde und mit den Forschungsstationen und Vorträgen bekommen sie die Möglichkeit, sich Wissen über unterschiedlichste Themenbereiche anzueignen und neue Dinge zu erkunden", erklärt Wiederkehr.

"Bringen Universität dahin, wo die Kinder sind"

Für das Kinderbüro der Universität Wien war und ist es ein besonderes Anliegen, einen Beitrag zur Chancengerechtigkeit in der Bildung zu leisten, erklärt Karoline Iber, Geschäftsführerin des Kinderbüros. Daher sei schon bald nach der Gründung der KinderuniWien im Jahr 2003 die Idee geboren worden, Kinder nicht nur an die Universitäten zu bringen, sondern mit der Kinderuni auch dorthin zu gehen, wo Kinder ihren Sommer verbringen, die in einem eher bildungsbenachteiligten Umfeld aufwachsen. "Wenn unsere Nachwuchswissenschafter und Studierende, die mit Kinderuni on Tour in den Park kommen, mit Kindern im Gespräch sind und gemeinsam experimentieren, dann leuchten die Augen von beiden und Forschung wird im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar", so Iber.

Die "KinderUni on Tour" ist noch bis 2. September in neun Wiener Bezirken unterwegs. Alle Infos zu den Terminen und Standorten findest Du online hier. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lok Time| Akt:
WienSimmeringWissenschaftUniversität

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen