Profikämpfer bekam kein Selfie, will Rapper verprügeln

Conor McGregor, Machine Gun Kelly
Conor McGregor, Machine Gun KellyPicturedesk.com / Imago Images
Machine Gun Kelly und Freundin Megan Fox waren der Hingucker des Abends bei den VMAs in New York. MMA-Star Conor McGregor passte das scheinbar nicht.

Mitten auf dem roten Teppich kam es im Rahmen der Verleihung der MTV Video Music Awards am Sonntagabend in New York zu einem Tumult. Rapper Machine Gun Kelly und seine Freundin Megan Fox lösten bei den Fotografen ein regelrechtes Blitzlichtgewitter aus. Das fiel auch dem Profikämpfer Conor McGregor auf. Als er den Rapper um ein gemeinsames Selfie bat, lehnte Kelly ab.

Im knallpinken Anzug stürmte McGregor daraufhin auf den 31-Jährigen los. Es kam zu einem Handgemenge, sofort gingen Bodyguards und Sicherheitsleute dazwischen. Conor McGregor gelang es schließlich nur, seinen Drink in Richtung des Rappers zu werfen und enttäuscht abzuziehen.

Madonna kam als Domina

Die Preisverleihung konnten die beiden dann jedoch genießen – mit ausreichend räumlicher Trennung. Spätestens als Madonna im Domina-Outfit die Bühne zur Eröffnung der Preisverleihung betrat, war der Tumult eh nur mehr das zweitspannendste, das der Abend zu bieten hatte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Conor McGregorMegan Fox

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen