Profiler: Vergewaltiger der Joggerin ist brandgefähr...

Bild: Google Maps

Münchner Profiler befürchten, dass der Mann jederzeit wieder zuschlagen könnte. Die Fahndung läuft auf Hochtouren: Erste DNA-Spuren konnten sichergestellt werden.

Ein brutaler Sexgangster hatte am 18. Dezember im nördlichen Teil des Englischen Gartens eine Joggerin überfallen, missbraucht und beinahe getötet - .

Die Fahnder warnen: Der Täter gilt als äußerst gefährlich und könnte jederzeit wieder zuschlagen. Die Mordkommission geht 53 Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Demnach wird ein 30 bis 50 Jahre alter Mann gesucht. Er trug dunkle Sportkleidung und eine dunkle Haube bei der Tat.

Seinem Opfer lauerte er auf der Isarinsel nördlich der Oberföhringer Wehranlage auf. Er attackierte die Joggerin von hinten, zerrte die 45-Jährige in ein Gebüsch und vergewaltigte sie.

Die Frau ließ er bewusstlos am Boden liegen und verschwand. Als sie wieder zu sich kam, schleppte sie sich zur "Emmeramsmühle", wo sie Hilfe fand. Den Ermittlern gelang es nun, einen genetischen Fingerabdruck des Täters zu erstellen. Die Fahndung nach ihm läuft auf Hochtouren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: