Promi-Bodyguard setzt Kopfgeld für U-Bahn-Treter aus

Diese Gewalttat lässt niemanden kalt: Ein Mann tritt eine Frau eine U-Bahn-Treppe in Neuköln hinunter und seine drei Freunde schauen dabei tatenlos zu. Bereits im Oktober ereignete sich der schreckliche Vorfall, doch erst letzte Woche wurde das Video veröffentlicht. Damit die Täter endlich geschnappt werden und ihre gerechte Strafe erhalten, setzte Promi-Bodyguard Michael Kuhr ein Kopfgeld von 2.000 Euro aus.
Diese Gewalttat lässt niemanden kalt: Ein Bereits im Oktober ereignete sich der schreckliche Vorfall, doch erst letzte Woche wurde das Video veröffentlicht. Damit die Täter endlich geschnappt werden und ihre gerechte Strafe erhalten, setzte Promi-Bodyguard Michael Kuhr ein Kopfgeld von 2.000 Euro aus. 

"Da kommt mir beim Frühstück die Galle hoch, wenn ich das lese", schreibt Michael Kuhr auf seiner Facebook-Seite. Der deutsche Bodyguard von Lady Gaga lässt für den Namen und Adresse des U-Bahn-Treters ordentlich Geld springen. Wer Hinweise zu dem Täter an den 54-Jährigen oder die Polizei liefert, bekommt 2.000 Euro. 

Dieses Posting ist aber kein Aufruf zur Selbstjustiz, sagt Kuhr zur "Bild"-Zeitung. Er sehe sich nur als "Unterstützer der Polizei!" Bereits über 6.000 Mal wurde der Beitrag auf Facebook geteilt. Angeblich hat er auch schon einen brauchbaren Hinweis erhalten und diesen der Polizei weitergeleitet.



Geschäftsmann setzt 10.000 Euro Belohnung aus

Doch nicht nur Michael Kuhr will die Gewalttäter finden, sondern auch ein Geschäftsmann möchte den Unbekannten seiner gerechten Strafte zuführen. Laut "Bild" will der Mann, der anonym bleiben will, demjenigen, der Hinweise zum Täter liefert, 10.000 Euro überweisen. 
 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen