Promi-Goldkelchen singen für den guten Zweck

Zum ersten Mal fand das Karaoke-Turnier zugunsten der Dancer against Cancer Projekte Wien im Babuder?s Lokal im 1. Bezirk statt.

Moderator und Initiator Andy Lee Lang begrüßte die Gäste und erklärte den Ablauf. Gesungen wurde in zwei Kategorien: Hobbysänger und Profisänger.

Bei den Hobbysängern waren Erich Furrer, Dr. Peter Hofbauer, Heribert Kasper, Christina Lugner, Hadschi Bankhofer, Thomas Netopilik, Philipp Knefz und Richard Lugner am Start.

Letzterer kam mit weiblicher Verstärkung um sich durch Backgroundablenkung den Sieg in der Hobbyklasse zu sichern, wurde aber leider aufgrund von zu viel Playback aus der Wertung genommen.

Dr. Peter Hofbauer und Erich Furrer hatten es doppelt schwer, da doch ihre Partnerinnen, Vera Russwurm und Gabriela Benesch, ein strenges Ohr in der Jury hatten.

Aber so streng die beiden Damen auch waren, die Herren waren in dieser Kategorie unschlagbar - mit einem ex aequo Sieg durften Dr. Peter Hofbauer und Erich Furrer als Sieger der Kategorie Hobbysänger gemeinsam noch einmal performen.

Nach den Hobbysängern waren die Profis dran

Hier matchten sich niemand geringerer als Gary Lux, Rene Rumpld, Niddl, Cécile Nordegg, Werner Auer, Rebecca Rapp und Herbert Frei natürlich freundschaftlich für den guten Zweck.

Wichtig war, dass jeder Profi dieser Kategorie nicht sein gewohntes Genre singen durfte. Niddl entschied sich zum Beispiel für Highway to Hell, Gary Lux für Summer of 69 oder Herbert Frei für Griechischer Wein.

Siegerin dieser Kategorie wurde Niddl, die dann als Siegerlied Atemlos zum Besten gab.

Krönender Abschluss des Turniers war ein gemeinsames "We are the World", welches der 6fache Eurovision Song Contest Teilnehmer Gary Lux excellent initiierte.

(vaf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenBildstreckePromisVera Russwurm

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen