Rapid fixiert Testspiel gegen prominenten Gegner

Ercan Kara am Ball
Ercan Kara am BallGEPA
Drei Wochen nach dem letzten Liga-Match nimmt Rapid das Training wieder auf. Die Hütteldorfer fanden einen namhaften Testspiel-Gegner.

Am 11. Juni beginnt die Fußball-Europameisterschaft, schon drei Tage später bittet Rapid-Trainer Didi Kühbauer seine Spieler zum Trainings-Auftakt. Die Mannschaft wird nahezu komplett sein – denn kein einziger Grün-Weißer schaffte den Sprung zur EM.

Zunächst stehen sportmedizinische Tests am Programm, bereits am 15. Juni wird es erstmals spannend: An diesem Tag erfährt Rapid den Gegner für die zweite Champions-League-Quali-Runde. Das Hinspiel steigt jedoch erst am 20. oder 21. Juli.

Am 26. Juni checken die Hütteldorfer in Bad Tatzmannsdorf im Avita Resort ein. Bis 3. Juli wird an der Form gefeilt. Bei der Anreise legen die Wiener einen Zwischenstopp in Rohrbach ein, testen dort gegen Lafnitz. Am 30. Juni probt Rapid gegen Oberwart, am 10. Juli steigt im Allianz Stadion die Saison-Generalprobe gegen den dänischen Spitzenklub FC Kopenhagen.

Die ersten nationalen Pflichtspiele stehen dann zwischen 16. und 18. Juli (ÖFB Cup) sowie 23. und 25. Juli (Bundesliga) am Programm.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
SK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen