Promis checkten im Club Schwarzenberg ein

Seit Donnerstagnacht gibt es eine neue Location, um einen gepflegten Nachtflug zu buchen. Einchecken, anschnallen, los geht's. Hier sind alle Infos dazu!

Das Wiener Nachtleben ist um eine Attraktion reicher. Donnerstagnacht öffneten die Türen zum Club Schwarzenberg, der es durchaus mit Party-Tempel in Ibiza, London oder Los Angeles mithalten kann.

Mario Minar im "Heute"-Interview.

Wieso hast du dich über diesen Standort, der einst ein Kino beherbergte, gewagt?

Mario Minar: Nebst harter Arbeit als Gastronom, Besitzer des ROCHUS am Rochusmarkt, genieße ich auch mit Freunden zum Ausgleich wunderschöne Abende. Natürlich kenne ich die Wiener Clubszene, aber die internationalen Clubs in L.A., Berlin, Paris, Ibiza, London ... begeistern mich. Sowohl die Lage als auch die architektonischen Möglichkeiten haben mich hier angesprochen.

In letzter Zeit hat es ja immer wieder neue Überlegungen an diesem Standort gegeben (Ostclub hat nicht so funktioniert).

Minar: Die Kunst besteht darin, seinen Visionen zu optimieren und umzusetzen – dies ist uns mit Club Schwarzenberg wunderbar gelungen – überzeugt euch selbst!

Wie sieht dein Konzept aus?

Minar: Gemeinsam mit meinem Freund und Geschäftspartner Philipp Pracser versuchten wir einerseits erlebten internationalen Flair mit überraschenden architektonischen Highlights zu vereinen. Beginnend mit dem besten Club Sound und der besten Lichtanlage Österreichs bis hin zu einem separaten VIP Eingang der direkt zur VIP Gallery führt, die gegenüber des DJs ist.

Willst du Gastro-König von Wien werden, du bist ja sehr aktiv ?

Minar: Meine Intuition als Besitzer und Gastgeber vom Club Schwarzenberg ist es, die Partygeher im Club Schwarzenberg glücklich zu erleben und mit Ihnen zu feiern.

Infos



(man)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenBildstreckePromis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen