Promis feierten auf kürzester Party des Jahres

Licht für die Welt feierte heute sein 30-jähriges Jubiläum. Mit dabei prominente Gäste wie Sänger Eric Papilaya und ÖBB-Stimme Chris Lohner.

In drei Jahrzehnten konnte die Organisation dank 580.000 SpenderInnen mehr als 150 Millionen Euro aufbringen und damit 1,1 Millionen Augenoperationen in den ärmsten Ländern Afrikas und Asiens ermöglichen.

Außerdem wurde der Bau von drei Augenkliniken in Mosambik und der Demokratischen Republik Kongo mitfinanziert. Weiters wurden 534.000 Kinder mit Behinderungen gefördert. Insgesamt wurden 13 Millionen Menschen erreicht.

Mittwochvormittag organisierte die Organisation in ihren Büroräumen zum Jubiläum die kürzeste Party des Jahres, die 30 Minuten dauerte – nur eine Minute feiern für jedes bisherige Jahr Arbeit.

Höhepunkt der kurzen Party war ein Bürokonzert von Sänger und Licht für die Welt Kinderpate Eric Papilaya und seinem Musikerkollegen David Pross. Beide dankten vor allem jenen, die die Hilfe seit 30 Jahren möglich machen - den mehr als eine halbe Million Spendern und Spenderinnen. „Ich spendete heute 30 Minuten Musik für 30 Jahre Arbeit, die das Leben von Millionen Menschen in Entwicklungsländern positiv verändert haben", sagte Eric Papilaya.

Neben den beiden Musikern kamen auch weitere Prominente zur Party, darunter Licht für die Welt Goodwill Ambassador Chris Lohner.

„Ein humanistisches Menschenbild sieht in jedem Menschen eine eigenständige, in sich wertvolle Persönlichkeit und respektiert die Verschiedenartigkeit verschiedener Menschen. Niemals sind zwei Personen gleich, auch nicht zwei mit der gleichen Behinderung oder dem gleichen Krankheitsbild. Jeder Mensch muss ernst genommen werden und in seiner ganz eigenen Art und Ausdrucksweise, auch wenn sie uns unverständlich erscheint: Für die betreffende Person hat sie einen Sinn", so Lohner.

(vaf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenBildungPromis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen