Propeller fällt aus! Pilot muss in Kärnten notlanden

Das Kleinflugzeug musste nach einem Propeller-Ausfall notlanden. Symbolbild. 
Das Kleinflugzeug musste nach einem Propeller-Ausfall notlanden. Symbolbild. Imago Images
Am Dienstag ereignete sich in Kärnten ein Beinahe-Drama. Weil ein Propeller seines Kleinflugzeugs ausgefallen war, musste ein 65-Jähriger notlanden.

Am Dienstagnachmittag flog ein 65-jähriger Pilot zusammen mit einem Bekannten (66) in seinem Kleinflugzeug über Kärnten in Richtung Spittal/ Drau. Auf Höhe von Steinfeld riss plötzlich der Propeller aus der Verankerung, sodass von drei Popellern nur noch zwei übrigblieben. Dadurch geriet das Flugzeug in Turbulenzen worauf der Pilot im Bereich Lengholz, Gemeinde Steinfeld, auf einem Schneefeld notlanden musste.

Die Auswirkungen auf die Flugtüchtigkeit des Flugzeugs und die Beschaffenheit des Landeplatzes wirkten sich so gravierend aus, dass das Flugzeug bei der Landung stark beschädigt wurde. Durch die geistesgegenwärtige Reaktion des Piloten und die waghalsige Landung wurde niemand der involvierten Personen verletzt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
KärntenSteinfeldUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen