Prostituierte (24) knackte Tresore: Festnahme

Die Ungarin hatte noch einen "Nebenerwerb".
Die Ungarin hatte noch einen "Nebenerwerb".Bild: picturedesk.com/APA (Symbol)
Eine ungarische Prostituierte (24) knackte in Laufhäusern und Bordellen zumindest drei Tresore - sie wurde in Budapest festgenommen.
Eine ungarische Sexarbeiterin konnte im September am Flughafen Budapest festgenommen werden, dieses Wochenende wurde sie nach Österreich ausgeliefert.

Die Prostituierte soll Ende Mai in Schwechat (Bezirk Bruck an der Leitha) einen Möbeltresor geknackt und daraus eine Kellnergeldbörse gestohlen haben. Im April und im August schlug sie noch in zwei weiteren einschlägigen Lokalen im 15. Wiener Gemeindebezirk zu. Gesamtschaden: 3.500 Euro.

In der Folge erließ die Staatsanwaltschaft Korneuburg einen EU-Haftbefehl, die 24-Jährige konnte schließlich am 23. September am Budapester Airport festgenommen werden. Am 11. Oktober wurde sie nach Österreich ausgeliefert - sie sitzt jetzt in Korneuburg in Untersuchungshaft, zeigt sich zu den Vorwürfen teilweise geständig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichDiebstahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen