Prostituierte zu Masken-Sex: "Blowjob fällt weg"

Laura arbeitet als Prosituierte auf dem Kiez in Hamburg
Laura arbeitet als Prosituierte auf dem Kiez in HamburgScreenshot/ Video
In Hamburg leuchtet das Rotlicht wieder und Prostituierte dürfen erneut Kunden empfangen. Doch was halten die Damen eigentlich vom Sex mit Mundschutz?

In keinem anderen Berufszweig gab es so lange ein Arbeitsverbot wie im Sex-Gewerbe! Die letzten sechs Monate herrschte in Bordellen, Laufhäusern und Co. tote Hose und die Arbeit der Prostituierten stand unter Strafe.

Seit Mittwoch dürfen Sex-Arbeiterinnen auf dem Kiez in Hamburg wieder Kunden begrüßen. Doch in den Bordellen und beim Liebesakt selbst gelten strenge Corona-Regeln, die eine Ansteckung mit dem Coronavirus verhindern sollen. Sexuelle Dienstleistungen dürfen nur mit Maske angeboten werden.

"Bin gerade so über die Runden gekommen"

Doch wie finden die Prostituierten eigentlich den Sex mit Mundschutz? Die deutsche "Bild" hat sich auf der Reeperbahn umgehört und mit Sex-Arbeiterin Laura gesprochen. Die Prostituierte darf seit kurzer Zeit wieder im Laufhaus "Pink Palace" arbeiten und erzählt unter anderem, wie sie die letzen Monate erlebt hat.

"Seit dem Lockdown habe ich nicht mehr gearbeitet. An diesem Tag musste ich mein Zimmer ausräumen und meine Sachen packen", erinnert sich Laura zurück. In den letzten Monate habe sie von ihrer Corona-Soforthilfe sowie Ersparten gelebt. Laura: "Damit bin ich gerade so über die Runden gekommen."

Blowjob und Küssen Tabu

Da im Laufhaus ein strenges Hygiene-Konzept herrscht, darf das Kamera-Team nicht in das Laufhaus. Thorsten Eitner, Geschäftsführer des "Pink Palace", hat aber seit der Wiederöffnung alle Hände voll zu tun. "Wir sind bereit. Die ersten Gäste kommen auch schon... läuft", so Eitner im Gespräch mit der "Bild".

Prostituierte Laura ist ebenfalls bereit und hat sich schon gut überlegt, wie der Sex mit Mundschutz funktioniert. "Sex mit Mundschutz geht ganz einfach, weil man dafür ja keinen Mund braucht. Dafür gibt es noch andere Möglichkeiten. Der gute, alte Blowjob oder auch Küssen fällt aber natürlich einmal weg", erklärt die gelernte Floristin.

Und weiter: "Irgendwas, wo man sich zu nahe kommt, geht halt nicht mehr". Doch nun kommt endlich wieder Bewegung in die Prostitutionsstätten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
LoveSexProstitutionDeutschland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen