Protest gegen Promi- Treibjagd in Rumänien

Bild: VIER PFOTEN / Victor Chitic

Ex-Tennisstar und Geschäfts-Tycon Ion Tiriac hat wieder namhafte internationale Gäste zu einer Wildschwein-Treibjagd nach Balc im Nordwesten Rumäniens eingeladen.

Dagegen protestierte die Tierschutzorganisation Vier Pfoten. Aktivisten ließen an Ort und Stelle einen Heißluftballon mit dem Banner "Stop killing, play tennis!" steigen. Man wollte damit zeigen, "dass es weitaus friedlichere und entspannendere Freizeitbeschäftigungen als Jagen gibt", so Vier Pfoten am Mittwoch", so Vier Pfoten am Mittwoch.

Auch einige bekannte Österreicher seien auf der Teilnehmerliste gestanden, betonte die Organisation. Seit 2005 lädt Tiriac Geschäftspartner und Freunde zur Gatterjagd. Bisher wurden mindestens 1.700 Wildschweine getötet. "Die Tiere haben keine Möglichkeit zu entkommen und sind chancenlos dem Abschuss ausgeliefert", kritisierte Gabriel Paun von Vier Pfoten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen