Prozess: Mann ging mit Messer auf Polizisten los

Angeklagter sitzt in der Justizanstalt Josefstadt.
Angeklagter sitzt in der Justizanstalt Josefstadt.Bild: Helmut Graf
Der Angeklagte brach in Wien-Margareten in eine WG ein. Als die Polizei kam, ging er mit einem Messer auf die Beamten los. Heute startet der Prozess!

Der Verdächtige trat am 22. Oktober die Türe seiner ehemaligen WG in der Ramperstorffergasse in Wien-Margareten ein, ein Streit mit seinen ehemaligen Mitbewohnern (beide 29) war die Folge. Einer rief die Polizei.

Die Beamten konnten den Nigerianer (34) in der Küche zur Rede stellen. Da sich dieser gegenüber den Beamten von Beginn an äußerst aggressiv und uneinsichtig verhielt, wurde ein weiterer Streifenwagen zur Unterstützung angefordert. Der Verdächtige wurde immer aggressiver, schnappte sich ein Messer und ging damit auf die Polizisten los. Ein Beamter setzte Pfefferspray ein, doch der Angreifer war nicht zu stoppen. Als der Polizist daraufhin einen Schuss aus der Dienstwaffe abgab, verschanzte sich der Nigerianer in der Wohnung. Die Spezialeinheit Wega nahm den Verdächtigen fest, verletzt wurde zum Glück niemand.

Heute steht der Mann wegen versuchten Mordes vor Gericht, ihm droht eine langjährige Gefängnisstrafe. (pet)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenGerichtProzess

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen