Pucher beantragt Privatkonkurs: 65 Mio. Euro Schulden

Martin Pucher, Gründer der Commerzialbank Mattersburg
Martin Pucher, Gründer der Commerzialbank MattersburgGEPA
Der Ex-Chef der Commerzialbank Mattersburg, Martin Pucher, hat einen Antrag auf die Eröffnung eines Privatkonkurses eingereicht. 

Am Mittwoch hat Martin Pucher beim Bezirksgericht Mattersburg einen Antrag auf die Eröffnung eines Privatkonkurses eingereicht. Laut seinem Anwalt Norbert Wess sei dieser Schritt unvermeidbar gewesen. Die Schulden belaufen sich laut eigenen Angaben auf rund 65 Millionen Euro.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Wess betonte neuerlich, dass sein Mandant Pucher den Strafverfolgungsbehörden weiterhin für eine umfassende Aufklärung und Aufarbeitung der Geschehnisse zur Verfügung stehen werde.

"Der Schuldner ist laut Eröffnungsantrag arbeitslos. Es wurde Mitte Juli 2020 ein Antrag auf Alterspension gestellt", heißt es in einer Presseaussendung am Donnerstag. 

Mattersburg-Fußballspieler können Verein ablösefrei verlassen

Auch die Ex-Commerzialbank-Managerin Franziska Klikovits hat vor wenigen Tagen ein umfassendes Geständnis abgelegt, "Heute" berichtete.

In der Zwischenzeit meldeten auch die SVM Sportstättenerrichtungs und -betriebs GmbH sowie die SV Mattersburg Profisport GmbH Konkurs an. Die Fußballspieler des SV Mattersburg können den Verein nun ablösefrei verlassen. 

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen