Die 100 luxuriösesten Marken - Österreich dabei

Luxusgüter stagnieren. Der Umsatz wächst nicht mehr so schnell, erreicht aber weltweit noch stramme 217 Milliarden US-Dollar.

Die Top 100 des Luxusgütermarktes erwirtschafteten 2016 einen Umsatz von insgesamt 217 Milliarden US-Dollar. Doch Prunk und Pracht ziehen nicht mehr so stark.

„2016 konnte nur ein Umsatzwachstum von einem Prozent erzielt werden. Im Jahr davor waren es noch fast 7 Prozent", erklärt Margareta Holz, Partnerin bei Deloitte Österreich. Das Beratungsunternehmen hat die Top 100 der Luxusgüterbranche auf Basis ihres Umsatzes gelistet.

– Platz 1 belegt erneut die LVMH Moët Hennessy – Louis Vuittonmit Sitz in Frankreich und Marken wie Bulgari, Fendi, Marc Jacobs oder TAG Heuer.

– Auf Platz 2 liegen die Estée Lauder Companies aus den USA.

– Den dritten Platz nimmt die Schweizer Compagnie Financière Richemont mit Cartier, Montblanc, Chloé und Piaget ein.

– Rang 4 gehört der Luxottica Group mit Ray Ban, Oakley und Vogue Eyewear.

– Auf Rang 5 liegt Kering mit Gucci und Balenciaga.

– Platz 6 schnappte sich L'Oréal Luxe mit Marken wie Lancôme und Helena Rubinstein.

– Platz 7 belegt die Schweizer Swatch Group.

– Die Ralph Lauren Corporation liegt auf Rang 8,

– die PVH mit Calvin Klein und Tommy Hilfiger auf Rang 9 sowie die Chow Tai Fook Jewellery Group aus Hong Kong finden sich auch noch unter den Top 10.

Swarovski in den Top 100



Swarovski vertritt die Alpenrepublik als einziges heimisches Unternehmen unter den besten 100 der Luxusgüterbranche. Der Schmuckhersteller erwirtschaftete im Finanzjahr 2016 einen Umsatz von rund 2,9 Milliarden US-Dollar und liegt damit auf Rang 23. Im Vergleich zum Vorjahr musste Swarovski einen Platz im Ranking einbüßen.

(GP)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsWirtschaftskammerSvenska Handelsbanken

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen