Putin bietet Biden Zusammenarbeit an

Joe Biden und Wladimir Putin (rechts) während eines Treffens 2011 in Moskau
Joe Biden und Wladimir Putin (rechts) während eines Treffens 2011 in MoskauMAXIM SHIPENKOV / picturedesk.com
Kreml-Chef Wladimir Putin hat dem designierten US-Präsidenten Joe Biden erstmals indirekt seine Zusammenarbeit angeboten.

"Wir werden mit jedem kooperieren, der das Vertrauen des amerikanischen Volkes hat", wurde Piutin heute im russischen Fernsehen zitiert. Der Wahlsieger müsse aber entweder von der gegnerischen Seite anerkannt oder das Endergebnis auf legale Weise bekräftigt werden, sagte Putin.

Der Kreml hatte sich bisher nicht zum Ausgang der US-Wahl geäußert. Man wolle erst das offizielle Ergebnis abwarten, hieß es zur Begründung. Biden liegt dem Datenanbieter Edison Research zufolge mit insgesamt 306 Wahlleuten vor Amtsinhaber Donald Trump mit 232. Trump hat seine Niederlage allerdings bislang nicht eingestanden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob, 20 Minuten Time| Akt:
20 MinutenUS-WahlUS-RegierungUS-DemokratenUS-RepublikanerJoe BidenDonald TrumpVladimir PutinWladimir PutinUSARussland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen