Putin: "Greta versteht komplexe Welt nicht"

Wladimir Putin beim Energieforum in Moskau
Wladimir Putin beim Energieforum in MoskauBild: Reuters
Russlands Präsident Wladimir Putin erklärte, er teile die Begeisterung für Greta Thunberg nicht. Er sieht sie sogar ausgenutzt.

Bei einem Energieforum in Moskau kam natürlich auch Klimaaktivistin Greta Thunberg zu Sprache. Russlands Präsident Wladimir Putin fand zwar positive Worte, sieht ihren Kampf aber auch kritisch: "Es wird Sie vielleicht enttäuschen, aber ich teile die allgemeine Begeisterung über Greta Thubergs Rede [vor der UNO] nicht."

"Niemand hat Greta erklärt, dass die moderne Welt komplex und anders ist, dass sie sich schnell entwickelt, und dass die Menschen in Afrika oder in vielen asiatischen Ländern denselben Wohlstand wie in Schweden haben wollen", fuhr Putin fort in Anspielung auf Thunbergs Heimatland. "Wie soll dies geschehen? Indem man sie zwingt, Solarenergie zu benutzen? Hat [ihr] jemand erklärt, wieviel das kostet?"

Russland hat im September zwar das Pariser Klimaschutzabkommen unterzeichnet, allerdings ist Putin der Meinung, Menschen seien nicht für den Klimawandel verantwortlich. Alternativen Energiequellen steht er ebenfalls kritisch gegenüber: Vor kurzem hatte er erklärt, Windturbinen töten Vögel und ihre Vibrationen bringen Würmer dazu, aus der Erde zu krabbeln. Für die Aussagen erntete er viel Spott in Russland.

Nun warf Putin Greta vor, von nicht genauer definierten Gruppen missbraucht für ihre Zwecke missbraucht zu werden. Junge Menschen die sich um Umweltanliegen bemühen sollten unterstützt werden, "wenn aber jemand Kinder für seine persönlichen Interessen ausnutzt, dann ist das falsch und sollte verurteilt werden."

"Ich bin mir sicher, Greta ist ein nettes und sehr aufrichtiges Mädchen", sagte Putin. "Aber Erwachsene müssen alles tun damit Teenager und Kinder nicht in Extremsituationen gebracht werden."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen