Putin zu Kurz: "Will Trump in Wien treffen"

Sebastian Kurz mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin.
Sebastian Kurz mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin.Bild: Dragan Tatic
Laut diplomatischen Kreisen hat Russlands Präsident bei seinem Wien-Besuch um die Organisation eines Treffens mit seinem US-Amtskollegen gebeten.

Auch unter Staatschefs wird offenbar stille Post gespielt: Laut Washington Post habe Russlands Präsident Wladimir Putin bei seinem Besuch in Wien Österreichs Kanzler Sebastian Kurz gebeten, ein Treffen mit US-Präsident Donald Trump in Wien zu organisieren.

Kurz habe darauf versprochen, er werde an Trump herantreten. Das Weiße Haus dürfte nicht abgeneigt sein: Die Zeitung hatte bereits letzter Woche berichtet, dass seitens der Amerikaner Vorarbeiten zu einem möglichen Treffen der beiden Staatschefs laufen.

"Die Österreicher haben ihre Bereitschaft ausgedrückt, ein Treffen zwischen Präsident Trump und Präsident Putin zu veranstalten", sagte eine Mitarbeiter des Nationalen Sicherheitsrats der Zeitung. "Obwohl beide Staatschefs bereits früher die Möglichkeit eines Treffens besprochen haben, haben wir derzeit nichts zu verlautbaren."

Der Kreml wollte sich nicht dazu äußern. Laut den Quellen habe Putin Kurz allerdings gesagt, er wolle sich nicht in der US-Hauptstadt Washington sondern an einem neutralen Ort treffen. Der russische Präsident habe Kurz weiters mitgeteilt, dass er bereit wäre, Trump während seiner geplanten Europareise im Juli zu treffen. Der US-Staatschef werde dann aller Voraussicht nach nämlich an einem NATO-Gipfel in Brüssel teilnehmen und Großbritannien besuchen.

Wenn am Sonntag Wahlen wären - So steht es jetzt:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen