"Unerwünscht"

Putin wirft österreichischen Diplomaten aus dem Land

Russland hat einen österreichischen Botschaftsangehörigen zur "unerwünschten Person" erklärt. Innerhalb von sieben Tagen soll dieser ausreisen.

Newsdesk Heute
Putin wirft österreichischen Diplomaten aus dem Land
Russland hat einen Angehörigen der österreichischen Botschaft in Moskau zur unerwünschten Person erklärt.
via REUTERS

Ist das die Retourkutsche von Russlands Präsident Wladimir Putin? Das russische Außenministerium hat einen Angehörigen der österreichischen Botschaft in Moskau zur "unerwünschten Person" erklärt. Die betreffende Person soll die Russische Föderation innerhalb von sieben Tagen verlassen, informierte das vom russischen Außenamt heute in einer Mitteilung.

Überraschend kommt dieser Schritt nicht. Erst im März hatte Außenminister Alexander Schallenberg zwei russische Diplomaten ausgewiesen. In der Begründung des Außenressorts hieß es, die Betroffenen hätten Handlungen gesetzt, "die mit ihrem diplomatischen Status unvereinbar sind". Nun folgt also die "Antwort" Moskaus.

Moskau protestiert gegen "unbegründete"

Am Donnerstag sei der österreichische Botschafter in Moskau, Werner Almhofer, in das russische Außenministerium bestellt worden. Dabei habe man ihm "entschiedenen Protest" mitgeteilt. Russland hält die österreichische Ausweisung von zwei Mitarbeitern der russischen Botschaft für eine "unbegründete Erklärung", informierte das Ministerium in Moskau.

Russland will es allerdings nicht bei diesem Schritt belassen. Das russische Außenministerium erklärte, man wolle die Gegenmaßnahmen nicht auf die Ausweisung des Diplomaten beschränken.

Die Bilder des Tages

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>26.05.2024: Große Sorge um "Bamschabl"</strong>:&nbsp;Der beliebte Kult-Kabarettist Wolfgang Katzer wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. <a data-li-document-ref="120038592" href="https://www.heute.at/s/grosse-sorge-um-bamschabl-kult-kabarettist-im-spital-120038592">Weiterlesen &gt;&gt;</a>
    26.05.2024: Große Sorge um "Bamschabl": Der beliebte Kult-Kabarettist Wolfgang Katzer wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. Weiterlesen >>
    picturedesk.com / Screenshot ("Heute"-Collage)

    Auf den Punkt gebracht

    • Russland hat einen österreichischen Botschaftsangehörigen zur "unerwünschten Person" erklärt und fordert ihn auf, das Land innerhalb von sieben Tagen zu verlassen
    • Diese Maßnahme wird als Reaktion auf die Ausweisung zweier russischer Diplomaten durch Österreich im März betrachtet
    • Russland hat einen österreichischen Botschaftsangehörigen zur "unerwünschten Person" erklärt und ihm aufgefordert, das Land innerhalb von sieben Tagen zu verlassen, als Reaktion auf die Ausweisung zweier russischer Diplomaten durch Österreich im März
    • Russland plant weitere Gegenmaßnahmen
    red
    Akt.