Putin wirft Westen offen Kriegstreiberei vor

Bild: Maxim Zmeyev

Der russische Präsident Wladimir Putin hat das Verhalten der westlichen Staaten in der Ukraine-Krise scharf kritisiert. In einer diplomatischen Grundsatzrede warf Putin dem Westen am Dienstag in Moskau vor, die gesamte Region destabilisieren zu wollen. Er verglich die Lage in der Ukraine mit jener im Irak, Libyen und Syrien, die aufgrund "externer Interventionen" am Rand des Zerfalls stünden.

scharf kritisiert. In einer diplomatischen Grundsatzrede warf Putin dem Westen am Dienstag in Moskau vor, die gesamte Region destabilisieren zu wollen. Er verglich die Lage in der Ukraine mit jener im Irak, Libyen und Syrien, die aufgrund "externer Interventionen" am Rand des Zerfalls stünden.

Der russische Präsident betonte, dass Moskau sich weiterhin dafür einsetzen werde, Russen im Ausland mit politischen, wirtschaftlichen und humanitären Mitteln zu schützen. Putin attackierte auch die Führung der Ukraine.

So sei es Russland und den europäischen Staaten am Montag nicht gelungen, den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko "vom Weg der Gewalt" abzubringen, sagte Putin mit Blick auf in der Ostukraine. Kiew warf er weiters "Erpressung" in den Gasverhandlungen mit Moskau vor.

EU wartet mit neuen Sanktionen ab

Im Konflikt mit Russland um die Ukraine bereitet die Europäische Union neue Sanktionen vor, wartet angesichts der unübersichtlichen Lage aber noch mit dem Beschluss. Die EU-Botschafter beauftragten am Dienstag die Experten damit, "weitere Sanktionen vorzubereiten", sagten EU-Diplomaten in Brüssel.

Geplant sind zunächst nur weitere Einreiseverbote und Kontosperren. Vor Sanktionen der sogenannten Stufe Drei, also Wirtschaftssanktionen, schreckt die EU damit weiter zurück. Ein solcher Schritt ist in der EU umstritten, da das rohstoffreiche Russland für eine Reihe von Staaten nicht nur ein wichtiger Handelspartner, sondern auch größter Energielieferant ist.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen